Zukunft

Kommende Veranstaltungen

Ungefähr die Hälfte des Deutschen Eisenbahnnetzes ist nicht elektrifiziert. Dort fahren derzeit Diesel-Züge. Der Stromnetzausbau ist aufwendig und lohnt nicht für alle Strecken. Aus Sachsen kommt nun eine sehr pragmatische Lösung: Batteriezüge.

Talent 3 als Variante für den reinen Batteriebetrieb(Bild: PR/Bombardier Transportations)

Es klingt so einfach. Wenn das Stromnetz vorhanden ist, wird die E-Lok angetrieben und gleichzeitig de…

weiterlesen: Triebzug mit Akku soll Dieselzüge ersetzen

Fünf neue Elektrobusse des Typs VDL Citea Electric gehen in Münster in den Linieneinsatz. Vorgestellt haben sie (v. l.) Dr. Dirk Wernicke, technischer Geschäftsführer, Lehrfahrer Jürgen Przybilla und Betriebsleiter Eckhard Schläfke. (Foto: Stadtwerke Münster)

Auch der Betriebshof wird weiter auf- und umgerüstet.

„Unser ambitioniertes Ziel: Im Jahr 2030 fahren 100 Busse elektrisch durch Münster“, erklärt Dr. Dirk Wernicke, technischer…

weiterlesen: Stadtwerke Münster: E-Bus-Flotte wächst rasant

© Bahnblogstelle

Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) hat dem Coradia iLint von Hersteller Alstom die Zulassung für den Fahrgastbetrieb auf dem deutschen Schienennetz erteilt.

© Alstom

Der Coradia iLint ist der weltweit erste Personenzug, der mit einer Wasserstoff-Brennstoffzelle angetrieben wird. Dadurch können die Fahrzeuge auch auf nichtelektrifizierten Strecken im Regionalverkehr emissionsfrei eingesetzt werden.

Am Mittwoch überreichte&…

weiterlesen: Coradia iLint: Erster Wasserstoffzug erhält Zulassung für den Fahrgasteinsatz

© Julian Krischan Esslingen macht elektromobil: In wenigen Jahren werden die städtischen Verkehrsbetriebe ausschließlich mit elektromobilen Fahrzeugen unterwegs sein. Diese nutzen die verfügbare Oberleitungsinfrastruktur flexibel: Mit aufgeladener Batterie kann der Elektrohybridbus nach dem Abkoppeln auf anderen Strecken weiterfahren. In der Stadt Esslingen gab es kürzlich einen außerplanmäßigen Fahrplanwechsel. Dies war jedoch kein bl…

weiterlesen: Esslingen macht ÖPNV besser und elektromobil

Der Anfang vom Ende des Verbrennungsmotors? Der Berliner Senat hat ein neues Mobilitätsgesetz beschlossen und damit bundesweit ein Signal für eine fahrrad- und klimafreundliche Verkehrswende gesetzt. Andere Städte folgen dem Beispiel der Hauptstadt.

Im Juni hat die rot-rot-grüne Koalition in Berlin das bundesweit erste Radverkehrs- und Mobilitätsgesetz beschlossen. Die Richtung ist deutlich: Bessere Bedingungen für Radfa…

weiterlesen: Verkehrsexperte: „Ohne Autofahrern weh zu tun, geht es nicht“