Zukunft

Kommende Veranstaltungen

Kein Event

Der neue e.GO Life kombiniert auf einzigartige Weise Fahrspaß mit praktischem Nutzen. Das Fahrzeug ist von Grund auf als kompaktes, spritziges Elektroauto entwickelt worden und beweist, dass Elektromobilität ohne jegliche Abstriche oder Aufpreise möglich ist. Der e.GO Life – agil wie ein Sportwagen und so praktisch wie ein Kompaktauto!

Alles anders! Bleiben Sie Up-to-Date:
https://twitter.com/eGO_Mobile_AG

https://www.facebook.com/…

weiterlesen: e.GO - Alles anders!

Selbstständige, Freiberufler und Gewerbetreibende profitieren vom Wegfall der Privatentnahmeversteuerung. Dadurch wird Dienstradleasing für selbstständige Jobradler noch attraktiver.

© obs/Jobrad/Leaserad GmbH/ | Neuregelung: Ab 1. Januar 2019 müssen Selbstständige, Freiberufler und Gewerbetreibende den privaten Nutzungsanteil geleaster Diensträder nicht mehr versteuern.

Selbstständige, Freiberufler und Gewerbetreibende müssen den priv…

weiterlesen: Diensträder für Selbstständige ab 1. Januar steuerfrei

Heizen, Reisen, Fleischkonsum: Im Durchschnitt produziert jeder Bundesbürger pro Jahr elf Tonnen CO2. Michael Kopatz hingegen verbraucht nur fünf. Der Forscher vom Wuppertal-Institut für Klima, Umwelt und Energie ist mit Leib und Seele Klimaschützer. Er weiß aber auch: Allein kann er das Klima nicht retten.

Jeder Einzelne müsse daran mitwirken, dass sich die Verhältnisse änderten, um das Klima zu retten, meint der Klimaforscher Michael…

weiterlesen: Der womöglich klimafreundlichste Klimaforscher Deutschlands

– Straßburger ÖPNV-Modell entlastet Umwelt und Verkehrschaos in der Innenstadt  
– Revival der Straßenbahnen erübrigt Fahrverbote 
– Ticket für Park-and-Ride-Plätze ist gleichzeitig Fahrschein für die Tram
– Wirtschaft beteiligt sich an Kosten

Unsere Städte ersticken im Stau. Feinstaub und Stickstoffdioxid verpesten die Luft. Drohende Fahrverbote machen die Leute kirre. Wie könnte man das Umsteigen auf Bahn und Bus erle…

weiterlesen: Verkehrskonzept Straßburg

Da hilft bislang weder der Ausbau der Fahrradwege in der Stadt noch die Einführung von Metrobuslinien oder die Eröffnung der Wehrhahnlinie: Das Auto ist noch immer der Düsseldorfer liebstes Kind.

Ein SUV vom Typ Land Rover Discovery auf der Königsallee (Archivbild).Foto: Hans-Juergen Bauer (hjba)

Das hat nicht zuletzt die Debatte um eine mögliche Umwandlung der Königsallee in eine Fußgängerzone gezeigt. Anrainer und Autofans waren empö…

weiterlesen: Jeder vierte Düsseldorfer fährt SUV