Regionales

Kommende Veranstaltungen

Kein Event

Das Rostocker Elektrotechnik-Unternehmen SEAR hat sich auf die Energie- und Industrietechnik sowie auf Offshore-Windenergie spezialisiert. Nun konnte die Firma einen Großauftrag gewinnen.

Daniel Reinhardt/SymbolbildDas Rostocker Elektrotechnikunternehmen SEAR hat einen Großauftrag zur Ausstattung des Nordsee-Windparks "Hohe See" erhalten.

Das Rostocker Elektrotechnik-Unternehmen SEAR hat einen Großauftrag zur Ausstattung des Nordsee-Wi…

weiterlesen: Millionen-Auftrag für Rostocker Elektrotechnik-Firma

"Windkraft: Zukunftsenergie mit Gegenwind?" Bei Standpunkte TV diskutieren Christian Pegel, Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung in Mecklenburg-Vorpommern, Michael Seidel, Chefredakteur der Schweriner Volkszeitung, Stephan Kallhoff, Geschäftsführer von nordwindaktiv und Heiko Seefeldt, Geschäftsführer der Offshore Industrie Service GmbH mit Standpunkte-Chefredakteur Alexander Luckow.
Mehr…

weiterlesen: Nordmetall-News zu Politik und Wirtschaft·

Grafik des Projektbetreibers Eneco zur geplanten Anlage in Jardelund, Schleswig-Holstein. (Foto: Bildarchiv Eneco)

In Schleswig-Holstein soll das größte Batteriesystem Europas entstehen, der niederländische Energiekonzern Eneco und Mitsubishi wollen das Projekt im Sommer starten. Bei Windflaute kann das Batteriesystem tausende Haushalte mit Ökostrom versorgen.

08.04.2017 – Mit rund 48 Megawatt (MW) Leistung und einer Kapazität von…

weiterlesen: Riesiger Batteriespeicher in Schleswig-Holstein geplant

Christian Pegel, Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung in Mecklenburg-Vorpommern ist besorgt wegen der Auswirkungen der neuen EEG-Regelungen auf die norddeutsche Windkraftindustrie.

„Wir befürchten einen Abbruch an einer Stelle, wo man gerade in Schwung gekommen ist. Wir müssen aufpassen, dass wir diesen Schwung nicht abwürgen und sich dann internationale Konkurrenten freuen, die von unserem Wissen profitieren, aber un…

weiterlesen: Standpunkte TV zu Windenergie - Pegel: EEG darf den Offshore-Schwung nicht abwürgen

Geht es nach dem politischen Willen, wird es ab 2018 keine Bahnverbindung mehr zur größten touristischen Region in Mecklenburg-Vorpommern geben. 

Die Bürgerinitiative "Keine Bahn ist keine Lösung" kämpft für den Erhalt der Bahnverbindung nach Barth und den weiteren Ausbau der Strecke bis Prerow (Darß-Bahn).

Hilf mit, diese Ziele zu erreichen. Unterzeichne jetzt die Online-Petitionen.

an Christian Pegel - Minister für Energie, Infr…

weiterlesen: Keine Bahn ist keine Lösung - Petition für den Erhalt der Bahnverbindung Barth-Velgast