Pressestimmen

Kommende Veranstaltungen

Kein Event

Ökologische Fragen sind soziale Fragen. Daran entscheidet sich die Zukunft der Sozialdemokratie.

Ökologische Probleme sind fast immer auch soziale Probleme. Reiche und Superreiche, die in Villenvierteln und gated communities wohnen und übers Wochenende in die letzten verbliebenen Inseln unberührter Natur jetten, werden sich noch für einige Zeit von der Zerstörung der Biosphäre freikaufen können. Normalverdiener haben diese Möglichkeit…

weiterlesen: Kein Entkommen

Im Dezember 2018 startete eine U-Boot Mission in einer der größten Sinkhöhlen der Welt. Ziel war es, das Great Blue Hole mit Hilfe von Echolot-Sensoren zu vermessen. Doch die Forscher fanden am Grund auch menschliche Einflüsse.

Eine U-Boot Mission zum Grund des Great Blue Hole vor Belize im Dezember 2018 hat zum ersten Mal aufgezeichnet, wie die Sinkhöhle von innen aussieht. Das Great Blue Hole zählt mit 300 Metern Durchmesser und 1…

weiterlesen: Great Blue Hole: Forscher finden Plastik am Grunde des Sinklochs

Wer im Grünen aufwächst, entwickelt seltener psychische Erkrankungen. Diesen Zusammenhang zeigt eine Studie aus Dänemark. Aber ist das Umfeld wirklich die Ursache?

Eine grüne Umgebung könnte für die mentale Gesundheit von Kindern förderlich sein. 

In einem grüneren Umfeld aufgewachsene Kinder entwickeln laut einer dänischen Studie im Laufe ihres Lebens seltener psychische Erkrankungen. Wie Wiss…

weiterlesen: Je grüner die Stadt, desto gesünder ihre Kinder

Luftverschmutzung ist ein weltweites Problem: Smog in Kabu, Afghanistan.

  • Deutschland soll durch den hohen Dieselmotorenanteil besonders stark betroffen sein. Stuttgart, Köln und Berlin gehören demnach zu den am stärksten belasteten Städten weltweit.
  • Im zeitlichen Vergleich zeigen die Daten aber auch, dass Abgasreinigung die Luft besser machen kann. Die Zahl der Toten durch Luftverschmutzung ist nicht in gleichem Maße gestiegen wie da…

weiterlesen: 100 Milliarden Euro Gesundheitskosten durch Verkehr pro Jahr

Mit Prosper Haniel in Bottrop hat die einzig noch verbliebene deutsche Zeche Ende 2018 geschlossen. Zuvor durften auch Nicht-Bergleute noch einmal einfahren: Mehr als einen Kilometer unter der Erde bekamen sie einen letzten Eindruck von dem, was das Ruhrgebiet jahrzehntelang geprägt hat.

Die letzte Steinkohle-Zeche in Deutschland: Prosper Haniel in Bottrop (imago/blickwinkel)

Drei Flüsse sind es, die quer durch das ganze Ruhrgebiet…

weiterlesen: Letzte Einfahrt in die Kohlezeche