empfohlene Sendungen

Kommende Veranstaltungen

Kein Event

Pflanzen warten keineswegs nur passiv auf Sonne und Regen: Sie sind weitreichend vernetzt, kommunizieren über Wurzeln und Düfte und verhalten sich ähnlich wie Tiere - nur langsamer.

Die Kommunikation der Pflanzen

Schlingpflanze hängt sich an andere PflanzeQuelle: ZDF / Barry Lank

Mit atemberaubenden Zeitrafferaufnahmen und spannenden Experimenten erforschen Wissenschaftler die geheime Welt der Pflanzen: wie sie sich gegenseitig helfen oder bekriegen, ihre Verbündeten warnen, Insekten als Söldner anheuern und für ihren Nachwuchs 
sorgen.Die Forscher sind überzeugt, dass Pflanzen ständig miteinander, mit ihrer Umwelt und sogar mit ihren Feinden kommunizieren. Die meisten Pflanzen sind über Wurzeln unterirdisch miteinander verbunden. Gemeinsam mit Pilzen bilden sie so riesige Netzwerke, eine Art "grünes Internet", über das pflanzliche Individuen miteinander in Kontakt stehen, einander helfen oder warnen und sogar Krieg gegeneinander führen. Bäume päppeln bevorzugt ihren Nachwuchs auf, indem sie ihm Nährstoffe über das unterirdische Netzwerk zuführen. Sogar "Killer" gibt es in der Pflanzenwelt: Sie töten Nahrungskonkurrenten durch ihre Wurzelsekrete ab.

Düfte und Sekrete

Noch ist es nicht gelungen, eine Art Gehirn bei Pflanzen nachzuweisen. Dennoch haben sie Licht- und Geruchsrezeptoren, die Informationen über die Umwelt sammeln. Gleichzeitig produzieren viele Pflanzen Düfte und Sekrete, durch die sie diese 
Informationen übermitteln, um Hilfe rufen oder ihre Fressfeinde markieren. Über ihre Wurzelspitzen können sie die Beschaffenheit des Boden erfassen, winzige Mineralstoffmengen aufspüren, den Feuchtigkeitsgehalt messen – und passen dann ihr Verhalten an. Ähnlich den Tieren gehen Pflanzen so ganz gezielt auf Nahrungssuche – nur unterirdisch. "planet e." geht auf Expedition in die grüne Welt vor unserer Haustür und spürt den Geheimnissen der Pflanzen nach.

Beitragslänge: 28 min
Datum: 21.07.2019
Verfügbarkeit: Video verfügbar bis 17.07.2024
Produktionsland und -jahr: Deutschland 2019