Buchtip

Kommende Veranstaltungen

Kein Event

Ökologische Gebote zur Rettung der Welt? Moses war bedeutend mit der Formulierung von 10 globalen Geboten. Wie könnten (müssten) Gebote der Ökologie heute formuliert sein, um globale Relevanz zu erlangen? Ein Buch zum Thema – und eine erste Einschätzung dazu von Professor Udo E. Simonis

„Nein. Ich bin nicht Moses“. Mit dieser Selbstbeschränkung des Autors beginnt das Buch. Doch die uralten 10 Gebote vom Berg Sinai gälten nur dem guten…

weiterlesen: Ökologische Gebote

Experten aus Kanada und Europa erläutern Risiken des Abkommens

(Frankfurt am Main, 26. Januar 2017) Das Europäische Parlament wird voraussichtlich im Februar über CETA abstimmen. Im Falle einer Zustimmung müssten danach alle EU-Staaten das Abkommen ratifizieren. Mit „CETA ‑ Lesen und Verstehen“ liegt nun die umfassendste internationale Analyse des Vertragstextes von Seiten der Zivilgesellschaft vor. Sie bietet Politikerinnen und Po…

weiterlesen: CETA – Lesen und Verstehen: Analyse der Verträge aus der Zivilgesellschaft vorgelegt

Harald Lesch Klaus Kamphausen

Die Erde im Griff des Anthropozän

Treffen sich zwei Planeten. Der Eine: Oh, du siehst aber schlecht aus. Der Andere: Ich habe Menschen! Der Eine: Das geht vorbei.
Seit 4,5 Milliarden Jahren zieht die Erde ihre Bahn um die Sonne. Das Leben gesellte sich später dazu und seit rund 160.000 Jahren der aufrecht gehende Homo sapiens, der Mensch. Mit Ackerbau und Viehzucht, Rodungen und Bewässerung griff…

weiterlesen: Die Menschheit schafft sich ab

Richard David Precht im Gespräch mit Joachim Scholl

Fast acht Millionen Vegetarier soll es allein in Deutschland geben. Gleichzeitig sind die Bedingungen der Massentierhaltung katastrophal, meint Philosoph Richard David Precht - und fordert die Züchtung von Kulturfleisch.

Joachim Scholl: Herr Precht, in den letzten Jahren waren Sie auch uns ein Gast mit dem voluminösen ersten Band der Geschichte der Philosophie, seit zwei Tage…

weiterlesen: Warum Fleisch aus der Petrischale unsere Rettung ist

Wie kann man mit wenig Wirtschaftswachstum soziale Ungleichheit, Arbeitslosigkeit und Klimawandel bekämpfen? Ein innovatives und provokantes Buch – und eine erste Einschätzung dazu von Professor Udo E. Simonis

Ein Buch deutlicher Worte, aber mangelnder analytischer Stringenz. Vieles auf der Welt muss uns Sorgen machen – so beginnen die Autoren: die anhaltend hohe Arbeitslosigkeit, die sich verschärfende Ungleichheit, die fortgesetzte…

weiterlesen: Ein Prozent ist genug