Umwelt / Klimawandel

Kommende Veranstaltungen

Zur Zeit sind keine Veranstaltungen verfügbar

Fast Furniture - Wie billige Möbel kostbare Wälder vernichten

Ständig neue Möbel und das möglichst günstig. Die Billigpreise der Möbeldiscounter machen es möglich. Doch woher stammt das Holz? Und welche Folgen hat der enorme Holzbedarf für die Natur?

Speicherkapazität von Bäumen weltweit

Das Holz für viele Billigmöbel kommt unter anderem aus den Ur- und Naturwäldern in Rumänien. Seit Jahren wird hier gnadenlos abgeholzt, oft illegal. Naturschützer kritisieren den Raubbau seit Jahren.

Schadstoffe in Altmöbeln

Auch in Deutschland hinterlässt der Möbelkonsum Spuren. Unmengen an Sperrmüll müssen abgeholt und weiter verwertet werden. Was schadstofffrei ist, kann recycelt werden. Das Problem: Viele Möbel enthalten Lacke oder Kleber und somit Schadstoffe, die das Recycling erschweren. Diese Schadstoffe schneller zu erkennen und somit das Recycling zu vereinfachen, daran arbeiten die Forscher um Peter Meinlschmidt am Fraunhofer-Institut für Holzforschung. Welche Ansätze verfolgen sie? Und welche Perspektiven sehen sie beim Recycling?

Der Blogger Timo Kunze hat es sich zur Aufgabe gemacht, schon vorher anzusetzen. Er möchte aufklären und Wege aufzeigen, wie man Möbel nachhaltig verwendet. Warum das nicht immer ganz einfach ist und vor allem nicht ganz billig, das zeigt die Dokumentation der Autorinnen Nina Kuhn und Anja Utfeld anhand einer Schreinerei, in der noch echtes Schreinerhandwerk praktiziert wird.

"Fast Furniture" blickt hinter die Kulissen des maßlosen Möbelkonsums und zeigt die schwerwiegenden Folgen für Natur und Umwelt. Der Film beleuchtet die Möglichkeiten des Recyclings und geht der Frage nach, die vor den Bergen an Altholz steht: Wie kann nachhaltiger Möbelkonsum gelingen?

Beitragslänge: Leider kein Video verfügbar
Datum: 15.11.2020
Verfügbarkeit: Leider kein Video verfügbar
Produktionsland und -jahr: Deutschland 2020