Umwelt / Fracking

Kommende Veranstaltungen

Kein Event

Das Sterben durch Diesel, Kohle und Co.. Jahr 2016 sind in Deutschland mehr als tausendmal so viele Menschen durch die Luftverschmutzung gestorben wie durch Terroranschläge. Rund 30.000 Menschen sind es bei uns jedes Jahr.

Angst vor Mördern, Flüchtlingen oder Verkehrsunfällen? Dabei ist es in Deutschland zehnmal wahrscheinlicher durch Luftschadstoffe zu sterben als durch einen Verkehrsunfall und sogar hundertmal wahrscheinlicher…

weiterlesen: Killerabgase und Giftkraftwerke

Ja, es ist schon verwunderlich, daß man über Vogelschlag durch/an Windkraftanlagen so intensiv und schon fast hysterisch diskutiert, die ganzen anderen Ursachen des fortschreitenden Vogel- und Artensterbens aber völlig außer Acht läßt, obwohl Diese nachweislich weitaus gravierender sind. Zudem tragen Windkraftanlagen nachweislich dazu bei, das Fortschreiten des Klimawandels abzuschwächen und der Klimawandel ist die größte Bedrohung für…

weiterlesen: Vogelschlag

KUNGSBACKA nutzt recycelte Kunststoffflaschen und recyceltes Holz und gibt Rohstoffen so ein neues, sehr viel längeres Leben.

Das Holz und der Kunststoff in KUNGSBACKA bestehen zu 100 % aus recycelten Materialien. Recyceltes FSC®-zertifiziertes Holz wurde für das Basismaterial genommen, die Kunststofffolie auf der Vorderseite besteht aus recycelten PET-Flaschen.

Jedes Jahr werden weltweit Milliarden von PET-Flaschen verwendet. Einige da…

weiterlesen: IKEA bringt Küchenfronten aus recycelten PET-Flaschen auf den Markt

Klimawandel: Größere Hitze, mehr und längere Hitzewellen

Mehr als 500 Millionen Menschen leben im Nahen Osten und in Nordafrika – eine Region mit sehr heißen Sommern, in der der Klimawandel längst angekommen ist. Die Zahl der Tage mit extremer Hitze hat sich seit 1970 verdoppelt. „Zukünftig könnte sich das Klima im Mittleren Osten und in Nordafrika derart verändern, dass die Existenz der Bewohner in Gefahr ist“, sagt Jos Lelieveld vom M…

weiterlesen: Klimawandel: Naher Osten und Nordafrika könnten durch Hitzewellen unbewohnbar werden

Seit den achtziger Jahren haben klimabedingte Extremwetter-Ereignisse in Europa Schäden von mehr als 400 Milliarden Euro verursacht, schreibt die Europäische Umweltagentur in einem Bericht. Am stärksten betroffen sei der Mittelmeerraum. Die höchste Schadenssumme entfällt allerdings auf Deutschland.

Aus Frankfurt am Main Joachim Wille 

Der Klimawandel führt in Europa zu steigenden ökonomischen Verlusten. Laut einem neuen Berich…

weiterlesen: Klimawandel schwächt Europas Wirtschaft