Landwirtschaft / Ernährung

Kommende Veranstaltungen

Kein Event

Über die Grüne Revolution haben wir schon oft berichtet.Sie ist nicht umweltfreundlich und somit auch nicht nachhaltig. Ernteerträge sinken um die Hälfte. Mehr Dünger garantiert nicht mehr höhere Erträge. Die Grundwasservorkommen schwinden und die biologische Vielfalt hat extrem gelitten. Nirgends wird es deutlicher als in Indien. Doch nun zeigen Bauern in Indien, dass es auch anders geht und zwar ohne Genmanipulation und ohne He…

weiterlesen: Vorbildlich! Indiens Reis-Revolution – Weltrekordernte ohne Genmanipulation und ohne Pestizide

Die Forschung im Bereich Gentechnik und deren Anwendung sind eine Revolution in der Medizin. Lassen sich die Forschungsergebnisse auch in der Landwirtschaft nutzen? Davon gehen Forscher aus, die im Bereich Evolutionsbiologie arbeiten. Sie sagen, dass die Zeiten gefährlicher Genmanipulationen vorbei sind. Wird also Künstliche Intelligenz die Zukunft der Landwirtschaft bestimmen?

Die Forschung im Bereich Gentechnik und deren Anwendung s…

weiterlesen: Square Idee - Was werden wir morgen essen?

Mehr Kohlendioxid in der Luft regt das Pflanzenwachstum an – solche Studien haben Gegner von Klimapolitik und Energiewende stets dankbar aufgenommen. Nun zeigt eine Harvard-Studie, dass die steigende CO2-Konzentration den Nährstoffgehalt hunderter Nahrungspflanzen verringern wird.

Bei steigendem CO2-Gehalt in der Luft verliert der Weizen an Eiweißgehalt. (Foto: Olli Henze/​Flickr)

Nicht nur durch Dürre und Hitze erschwert…

weiterlesen: CO₂-Wert steigt, Nährwert sinkt

Die Auszeichnung wird an Kämpfer für Gerechtigkeit und Umweltschutz vergeben. Drei der Preisträger sitzen in Saudi-Arabien im Gefängnis.

Preisträger des Alternativen Nobelpreises: Yacouba Sawadogo aus Burkina Faso 

Es kommt nicht oft vor, dass ein afrikanischer Bauer Weltberühmtheit erlangt. Doch seit Jahren pilgern Ökologen und Agrarwissenschaftlerinnen in das kleine Dorf Gourga im Norden Burkina Fasos. Dor…

weiterlesen: Bauer aus Burkina Faso erhält Alternativen Nobelpreis

André Leu plädiert für ökologische, also pestizidfreie Landwirtschaft. © André Leu/privat

INTERVIEW: Zehn Jahre lang recherchierte André Leu über Pestizide. Er fand heraus: Zahlreiche wissenschaftliche Studien bringen den Einsatz der Ackergifte mit dem Anstieg von Krankheiten in Verbindung. Wir wollten wissen, was dran ist. Bernward Geier

Schon der Titel seines im Februar erschienenen Buchs spricht Bände: „Die Pestizidlüge…

weiterlesen: Interview: „Die Chemieindustrie lügt“