Bauen

Kommende Veranstaltung

Berlin. Vorausschauend geplante Neubauviertel schaffen Wohnraum und bringen die Energiewende voran. Dabei gilt es von der Energieversorgung bis zur Mobilität, die vielfältigen Aspekte des täglichen Lebens zu koordinieren. Die Firma eZeit Ingenieure (Berlin) plant diese Herausforderung zu lösen, indem die Bewohner eines Wohnviertels zentral mit Strom, Wärme und Angeboten, nachhaltig mobil zu sein, versorgt werden. Umgesetzt werden soll das Vorhaben im SolWo…

weiterlesen: Wohnviertel 4.0: Dank Vernetzung klimaneutral

Foto: Dennis Schroeder/U.S. Department of Energy Solar Decathlon

Wie müssen wir in Zukunft leben, um der Umwelt nicht zu schaden? Diese Frage drängt sich bei den aktuellen Entwicklungen immer mehr auf. Bei dem Wettbewerb Solar Decathlon wird alle zwei Jahre das effizienteste autarke Haus gekürt. Der diesjähige Gewinner kommt aus der Schweiz.

Immer wichtiger wird die Frage danach, wie wir in Zukunft leben. Viele Ansätze gibt es bereits zu Ernährungsumstellungen, Konsum- und…

weiterlesen: Autarke Häuser der Zukunft

Bessere Dämmstandards bei gleichbleibenden Kosten stellen die steigenden Baukosten der Gebäudetechnik in den Schatten

Wo verstecken sich die Preistreiber im energieeffizienten Neubau? Foto: © Michael Grabscheit – www.pixelio.de

Verschärfte gesetzliche Anforderungen an Energieeffizienz und Dämmung sind schuld daran, dass energieeffizientes Bauen immer teurer wird. So heißt es zumindest allenthalben. Doch was ist dran? Dem ist die Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen…

weiterlesen: Kostentreiber für energieeffizientes Bauen

Seit einem Jahr sind die Balkonmodule in Betrieb, mit denen die EWE ein ganzes Mietshaus ausgestattet hat. Die Ertragsbilanz zeigt, dass Mieter fast 80 Prozent des Solarstroms selbst nutzen und bis zu 20 Prozent ihres Stromverbrauchs damit decken können.

Der Elektrizitätsversorger EWE hat Solarmodule an die Balkone dieses Mietshauses in Delmenhorst montieren lassen.

Foto: Laudeley Betriebstechnik

Im Mai 2016 hat der Elektrizitätsversorger EWE die Balkone eines Miethauses in…

weiterlesen: Mieter nutzen rund 80 Prozent ihres Balkonstroms selbst

Der Architekt Christoph Mäckler kämpft energisch für die Qualität von Plätzen und Bauwerken.

Besuch über den Wolken: bei Christoph Mäckler am Schreibtisch in Frankfurt. Foto: peter-juelich.com (peter-juelich.com) Anzeige

Uns zu Füßen liegt die Stadt. Es ist früher Morgen und die Sonne steigt empor über dem Bahnhofsviertel. Die Gleise und die Tonnendächer des Bahnhofs glitzern. Ein feiner Dunst treibt über die Häuser und kleine Autos schieben sich langsam in Kolonnen…

weiterlesen: Eine Stadt soll glücklich machen