Wirtschaft

Kommende Veranstaltung

Roman Glaser im Gespräch mit Bernward Janzing

Der Präsident des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbandes über Aktualität und Perspektiven des Genossenschaftlichen Wirtschaftens.

Herr Glaser, die Zeiten sind schwieriger geworden für die Energiegenossenschaften. Gibt es inzwischen wieder Neugründungen?

Es gab drei Phasen in jüngster Zeit. Es gab die Euphorie, so um die Jahre 2008/2009, das war die Zeit der Photovoltaik-Genossenschaften, ausgelöst durch die guten und…

weiterlesen: Die Energiewende braucht Genossenschaften

Das McKinsey Global Institute verbreitet dennoch systemkonforme Botschaften und Hoffnung für Gärtner, Klempner und Pfleger

Wie sich die Automatisierung, Roboterisierung und der Ausbau der Künstlichen Intelligenz auf die Gesellschaft auswirken wird, ist noch weitgehend Science Fiction oder Futurologie. Jetzt überbieten sich die Zukunftsdeuter der technischen Entwicklung mit Zahlen, welche Arbeiten automatisiert und wie viele Menschen im Zuge der Entwicklung auf dem…

weiterlesen: 800 Millionen Jobs sollen weltweit durch Automatisierung verloren gehen

Rechtsgutachten: Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Atomausstieg kann analog auf einen möglichen Kohleausstieg angewendet werden.

Kohlekraftwerke, die älter als 25 Jahre sind, können vom Gesetzgeber im Rahmen eines Kohleausstiegsgesetzes stillgelegt werden, ohne dass der Staat zu Entschädigungszahlungen an die Kraftwerksbetreiber verpflichtet ist. Dabei sind den Betreibern angemessene Übergangsfristen zu gewähren. Im Regelfall ist dafür etwa ein Jahr nach…

weiterlesen: Gesetzgeber darf alte Kohlekraftwerke entschädigungsfrei stilllegen

Mitten in der UN-Klima-Konferenz verhandelt das Oberlandesgericht Hamm über die Klage eines peruanischen Bauern gegen RWE. Er macht den Konzern mitverantwortlich für das Schmelzen der Gletscher in seiner Heimat und fordert Geld. Nun erzielte er einen Etappensieg.

Der peruanische Kleinbauer Saul Luciano Lliuya(r) mit seiner Anwältin Roda Verheyen. Foto: Guido Kirchner

Für Saul Luciano Lliuya hat sich die weite Anreise aus Peru gelohnt. Der 5. Zivilsenat des…

weiterlesen: Dorf bedroht Peruanischer Bauer lehrt RWE das Fürchten

Geld für die Wohnungsrenovierung, Schulgebühren oder das eigene Geschäft, arme Menschen haben ganz ähnliche Finanzbedürfnisse wie Menschen in Ländern mit hohem Wohlstand. Der GLS Mikrofinanzfonds bringt Geld dorthin, wo es gebraucht wird.

Vor Kurzem hat die Finanzaufsicht den GLS Alternative Investments – Mikrofinanzfondsfür private Anlegerinnen und Anleger in Deutschland zugelassen. Für die GLS Bank ist damit ein Meilenstein in ihrer „Fondsgeschichte“ erreicht. Wir…

weiterlesen: Der GLS Mikrofinanzfonds (1): Für ein besseres Leben