Energie / Speicherung

Kommende Veranstaltungen

Gemeinsam mit der Firma EVG hat das Fraunhofer ISE jetzt einen Wirkungsgraderfolg bei seinen Mehrfachsolarzellen von 33,3 Prozent erzielt. Der Clou bei der Zelle ist die ultradünnen II-V-Halbleiternschicht. Bis zur Serienfertigung werden jedoch noch einige Jahre vergehen.

Die komplexe innere Struktur sieht man der Solarzelle nicht an. Wie herkömmliche Silizium-Solarzellen kann sie in Photovoltaik-Module integriert werden. - Foto: Fraunhofer ISE / Dirk Mahler

Das…

weiterlesen: Fraunhofer ISE: Mehrfachsolarzelle erreicht 33,3 Prozent Wirkungsgrad

Aufgrund des technischen Fortschritts, durch Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie eine zunehmende Marktdurchdringung wird der Wirkungsgrad von Power-to-Gas-Anlagen in Zukunft steigen und die Kosten werden sinken. Zu dieser Einschätzung gelangt die Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) in ihrer Metaanalyse „Die Rolle erneuerbarer Gase in der Energiewende“.

Der Wirkungsgrad der Elektrolyse wird der Analyse zufolge von heute 59 bis 82 Prozent bis 2030 auf 70 bis…

weiterlesen: Power-to-Gas: Wirkungsgrad steigt und Kosten sinken

Gebäudeskizze der PtG-Anlage am geplanten Standort. Im Hintergrund ist das Wasserkraftwerk zu sehen, das den Strom zur Wasserstoffproduktion liefert. Foto: Grafik Energiedienst

Im südbadischen Grenzach-Wyhlen entsteht derzeit eine Power-to-Gas-(PTG)-Anlage, die Wasserstoff im Megawattmaßstab produzieren soll. Der Ökostrom für den Wasserstoff stammt aus einem benachbarten Wasserkraftwerk am Rhein.

Mitte März 2018 hat das Regierungspräsidium Freiburg die…

weiterlesen: ZSW: Power-to-Gas-Leuchtturmprojekt genehmigt

Meldungen über neue Batterietechnologien gibt es laufend. Doch die Glasbatterie, die dreimal besser sein sollte als Lithium-Ionen-Akkus, stach aus dem Nachrichtenstrom hervor. Wie realistisch eine solche Entwicklung ist und wann wir frühestens mit einer solchen Batterie rechnen sollten, erklärt Batterieexperte Egbert Figgemeier.

Egbert Figgemeier hält die Professur für „Alterungsprozesse und Lebensdauerprognosen von Batterien“ am Helmholtz-Institut „Ionics in Energy Storage“.…

weiterlesen: Wird die Glasbatterie der Lithium-Ionen-Batterie den Rang ablaufen?

Das Analysehaus Aurora Energy Research rechnet bis 2030 mit Erneuerbaren-Investitionen in Höhe von 180 Milliarden Euro in Nordwesteuropa, davon 64 Milliarden Euro ohne Förderung. Insbesondere in der Photovoltaik wird es zunehmend auch ohne Subventionen gehen.

Foto: IBC Solar

Das Analysehaus Aurora Energy Research hat diese Woche einen Bericht veröffentlicht, der ein starkes Wachstum für subventionsfreie erneuerbare Energien in weiten Teilen Nordwesteuropas vorhersagt. Der…

weiterlesen: Subventionsfreie Erneuerbare-Anlagen revolutionieren den Energiemarkt