Ziele

Kommende Veranstaltung

Das Forum möchte Bürger, Unternehmen, Initiativen und Verbände sowie wissenschaftliche Einrichtungen zusammenbringen, um in einen Diskurs über die Chancen und Bedingungen einer dezentralen Energieversorgung durch erneuerbare Energien einzutreten.

Das Forum unterstützt Initiativen und Verbände in ihrer Arbeit für den Umwelt- und Ressourcenschutz, den nachhaltigen Einsatz

erneuerbarer Energien oder die Dezentralisierung von Energie- und Wärmeerzeugung. Es will eine informierte Öffentlichkeit herstellen und auf diese Weise bürgerliches Engagement und die Zivilgesellschaft stärken.

Das Forum Energiewende Vorpommern ging aus der erfolgreichen Bürgerbewegung gegen das in Lubmin geplante Steinkohlekraftwerk hervor. Die damit begonnene Unterstützung für die Förderung der erneuerbaren Energien soll mit der Arbeit des Forums nun weitergetragen und ausgeweitet werden:

Wir setzen uns ein für

  • eine auf erneuerbaren Energien basierende, dezentrale Energieversorgung,
  • die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger am Ausbau der erneuerbaren Energien,
  • die Förderung regionaler Wertschöpfung,
  • den Interessenausgleich zwischen Natur- und Ressourcenschutz sowie wirtschaftlichen Interessen und
  • die Schaffung einer informierten Öffentlichkeit.

Das Forum möchte Bürger, Unternehmen, Initiativen und Verbände sowie wissenschaftliche Einrichtungen zusammenbringen, um in einen Diskurs über die Chancen und Bedingungen der dezentralen Energieversorgung durch erneuerbare Energien einzutreten. Mit der Aufbereitung und Weitergabe von Informationen aus Wissenschaft, Technik und Politik über die Hintergründe der Energiewende und die Einbindung der Bürgerinnen und Bürger in Konzepte zur Dezentralisierung der Bereitstellung von Strom und Wärme soll der Umwelt- und Ressourcenschutz in den Regionen gestärkt, ein Beitrag zur Schaffung und Sicherung zukunftsweisender Arbeitsplätze geleistet und die regionale Wertschöpfung erhöht werden. Gerade das Flächenland Mecklenburg-Vorpommern mit seiner geringen Einwohnerdichte eignet sich hervorragend für eine vollständige, dezentrale Energie- und Wärmeversorgung aus erneuerbaren Energien. Die verbrauchernahe, kombinierte Erzeugung von Elektrizität und Wärme mittels Kraft-Wärme-Kopplung stellt dafür einen wichtigen Schlüssel zur effizienten Energieerzeugung bei reduzierter CO2-Emission dar.

Das Forum unterstützt Initiativen, Verbände oder Personen in ihrer Arbeit für den Umwelt- und Ressourcenschutz, den nachhaltigen Einsatz erneuerbarer Energien und die Dezentralisierung von Energie- und Wärmeerzeugung. Auf diese Weise will das Forum eine informierte Öffentlichkeit herstellen und bürgerliches Engagement sowie die Zivilgesellschaft stärken.